mein-mode-shop.com

 

Parfüm

Parfum ist im engeren Sinn eine in Alkohol gelöste Mischung aus Duft- oder Riechstoffen, die verwendet wird, um den Körpergeruch zu verändern und durch eine besondere Duftnote die Persönlichkeit herauszustellen. Das Parfum dient auch, besonders bei den Damen, zur Steigerung des persönlichen Wohlbefindens. Für Parfüm besteht weltweit ein riesiger Markt und ist aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Konsumenten, die sich für die aktuellen Düfte interessieren, können sich auf der Seite shop.kosmetik.de eingehend informieren. Für die Kreation neuer Duftvarianten, egal ob sinnlich, erotisch, verführerisch oder sportlich, stehen dem Parfumeur eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten mit hochwertigen aromatischen Substanzen und Parfumölen zur Verfügung. Um ein Parfum zu entwickeln, muss der Parfumeur einen ausgeprägten Geruchssinn, musische Begabung und sinnliche Erlebnisfähigkeit zur Ausübung seines Berufes mitbringen.

Duftbausteine des Parfums Grundbestandteile für das Parfum sind zum größten Teil Alkohol, sowie destilliertes Wasser und natürliche Essenzen wie auch synthetisch hergestellte Duftstoffe, die an Blüten, Früchte, Gewürze, Rinde und Harz, Blätter, Gräser, Moose, Beeren, Wurzeln, tierische Sekrete und sogenannte Gourmand-Noten erinnern. Die natürlichen Riechstoffe werden aus dem vorher zerkleinerten Rohmaterial gewonnen. Die geschieht durch Extraktion, Destillation, Enfleurage, Mazeration, oder durch Auspressen (Expression). Um ein Parfum zu Klassifizieren wurden von der Parfumindustrie die unterschiedlichen Duftnoten bestimmten Duftfamilien zugeordnet. In Fachkreisen wird zwischen Zitrus-, Leder-, Chypre-, Fougere-, und blumigen-, holzigen- orientalischen- Noten unterschieden. Je nach Zusammensetzung des Duftes haben Parfüms unterschiedliche Duftintensitäten und Duftwirkungen. Die Qualität, d.h. die Duftwirkung eines Parfums wird durch die Riechstoffauswahl und Riechstoffkonzentration beeinflusst.

Eigene Parfum-Marken der Modeschöpfer Mit Parfum wird weltweit sehr viel Geld verdient. Große Modelabel bzw. Modeschöpfer vertreiben als Accessoire auch ihre eigenen Parfum-Marken. Wer kennt nicht das weltweit berühmte und meistverkaufte Parfüm der Welt Chanel No. 5. Vier der acht größten Parfüm- und Kosmetikhersteller der Welt stammen aus Frankreich. Zurzeit sind Insgesamt 1.100 Düfte im Handel erhältlich. Jedes Jahr kommen 100 bis 200 Neuerscheinungen hinzu, 60 bis 80 von ihnen stammen aus der so genannten Luxuskategorie. Geruchsstoffe, die im Parfum vorkommen, werden unter anderem auch verwendet, um den Konsumenten Produkte des täglichen Bedarfs attraktiv zu machen. Parfum findet man z.B. auch in Artikeln zum Gebrauch im Haushalt.

Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite benutzt Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren | ablehnen